RoBoT NEWS
Home
ROBOT Miniatur
Bellon-Buch
Bellon Pocket Book
RoBoT Shop
Unbenannt66

Unser einzigartiges internationales virtuelles RoBoT-Camera-Museum präsentiert die grösste und umfassendste Sammlung.

Interessante Produkte und Neuerscheinungen jetzt im neuen RoBoT Shop
Letzte Aktualisierung: 09.09.2017 siehe NEWS NEWS NEWS NEWS

Rob-Defekt-klein02      Sie haben eine historische RoBoT Kamera??

     und diese ist defekt?  Hier ist die Lösung!!

                     Das Bild anklicken oder einfach:

            www.RoBoT-Kameradienst.de

Hinweise zum Urheberrecht     COPYRIGHT © M. E. 2001 URBAR

Rob-Logo-Neu
logoJenoptik

Das neue Buch “Zubehör aus 80 Jahren” ist lieferbar.

  Sensationsfund im Internet

 

Das neue Zubehörbuch: Endlich nach über dreijähriger Arbeit ist das 3. Zubehörbuch zum RoBoT fertig. “RoBoT Zubehör aus 80 Jahren”

RoBoT Farbig: Neue Seite mit farbigen RoBoT Kameras

RoBoT Kurios: Rapid City, oder “RoBoT im Schlamm

RoBoT GEHEIM: Vorstellung eines Spionage-Gürtel, und ein Star im Kasten.

RoBoT Spezial Kameras : RoBoT Prototypen; seltene Einzelstücke

Kilfitt:  Prototyp des RoBoT Nachbau und Prototyp der Mecaflex

RoBoT Werbung: Neue Seite mit toller Werbung zum RoBoT

RoBoT LinksRoBoT Reparatur Werkstatt

 

             Noch immer Aktuell!

      • RoBoT – Das Sammlerbuch
      • von Hans R. Grahner
      • Aachen 2002, 132 Seiten, 30 x 21 cm, 330 Fotos u. Abbildungen
      • off-set Druck auf Bilderdruckpapier, Fadenheftung, fester Einband
      • Euro 39,90   portofreie Lieferung auf Rechnung vom:
      • grapho Verlag, Schwinningstr. 77, 52076 Aachen, Tel. 02408 6684,
    •                                                                      graphoverlag@aol.com

Der RoBoT

RoBoT – das ist der Name einer handlichen kleinen Fotokamera, die bereits 1934 die „Vollautomatik“ einführte: Ihr Herzstück war ein Federwerksmotor, der das Fotografieren wesentlich vereinfachte. Dieser Kamera-RoBoTer aus dem Hause Berning & Co. machte schnell Karriere und entwickelte sich zu einem Klassiker der Kamerabautechnik. Über viele Jahrzehnte bis in unsere von japanischer Massenware beherrschten Tage hat er sich als Präzisionsgerät für vielfältige Foto-Aufgaben bewährt.

 

 

  •  
  •  

Der Autor

Hans Grahner sammelt und recherchiert seit nunmehr 25 Jahren zum Thema RoBoT. Sein 1989 veröffentlichtes Buch „RoBoT – Geschichte und Technik“ war das erste Buch über den RoBoT. Zahlreiche Live-Recherchen beim Firmengründer Hans-Heinrich Berning und bei ehemaligen Mitarbeitern brachten Licht in ein zuvor kaum bekanntes Sammelgebiet. Zeitschriften-Publikationen zu RoBoT-Spezialthemen ergänzten vielerlei Informationen. Grahner gilt inzwischen weltweit als einer der besten Kenner der Materie, er bearbeitet u.a. die RoBoT-Seiten im renommierten „price guide“ von Jim McKeown.

 

 

 

 

 

  • Das Sammlerbuch

 132 Seiten prall gefüllt mit Informationen über die wechselvolle  Geschichte der Firma RoBoT von 1933 bis heute, über sämtliche RoBoT Produkte und über die zahlreichen Spezialeinsätze des „fotografierenden Maschinengewehr“, z.B. in der deutschen Luftwaffe. Für den Photographica-Sammler wichtig: Ein klar strukturiertes Register stellt alle bis heute gefertigten Kameras vor: 180 Serienmodelle und 25 Prototypen. Objektive und Zubehörteile werden beschrieben und illustriert. Historische Anzeigen demonstrieren die damalige Marktstrategie und eine Vielzahl von Schemazeichnungen veranschaulicht technische Details. Tabellen vermitteln eine Übersicht über bestimmte Produktgruppen. Weitere Kapitel geben hilfreiche Tips für Sammler und Benutzer von RoBoT Kameras. Als besonderer Clou findet sich im Buch eine Seriennummern-Liste, anhand derer sich das Produktionsjahr jeder RoBoT Kamera von 1934 bis 1992 feststellen lässt.

 

                                      Der Autor beim signieren des seines neuen Werkes anlässlich der Fotobörse in Darmstadt.

                                   Hier drei Beispielseiten aus dem Buch

RoBoT I  Serienmodelle

RoBoT I,  3. Serienversion

wie 2. Serienversion, jedoch ohne Schraube auf der Sucheroberseite

Serien Nr.: ca. Nr. 19.800 - Nr. 23.xxx

Baujahr: 1938

Stückzahl: max. 3000

mit Zeiss Tessar 2,8 – 3 ¼ cm

RoBoT I,  Militärversion

wie 3. Serienversion, jedoch feststehender Sucher

Baujahr: 1938

Stückzahl: gering

Ser.Nr.: 25.xxx

Verschluss: T, 1/25 - 1/500

Technik: starrer Sucher,  kein Gelb-Grün Filter,  leicht erhöhter  Aufwickelknopf

mit Zeiss Tessar 2,8 – 3 ¼ cm